Förderstätte und teilstationäre Tagesbetreuung

Viechtach

Förderstätte und teilstationäre Tagesbetreuung

Jeder erwachsene Mensch mit Behinderung hat gesetzlich den Anspruch, unabhängig vom Behinderungsgrad, den Werktag in einem zweiten Lebensraum, neben seinem privaten Umfeld in der Wohngruppe oder Familie, zu verbringen. Einen solchen Lebensraum stellt eine Förderstätte dar.

Die Lebenshilfe Regen e. V.  bietet seit September 2012 in Viechtach Förderstättenplätze für 21 Menschen in drei gegliederten und eigenständigen Gruppen an. Die Förderstätte bietet Menschen mit schwerer und mehrfacher Behinderung die Möglichkeit, die Bedürfnisse nach Arbeit, nach Selbstverwirklichung, nach schöpferischem Tun, nach Entwicklung der persönlichen Fähigkeiten, nach Geltung, Anerkennung und Wertschätzung.

Durch fachgerechte und fürsorgliche Förderung, Betreuung und auch Pflege, je nach Bedarf und Interesse des Einzelnen, wird die Lebensqualität gesteigert, die persönliche Entwicklung und die Teilhabe an der Gemeinschaft ermöglicht. Die mögliche Eingliederung in eine WfbM wird als weiteres Ziel angestrebt.

In den Räumen der Förderstätte wird zudem eine teilstationäre Tagesbetreuung für 9 Erwachsene angeboten. Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit Behinderung, die aus der WfbM oder ähnlichem ausgeschieden sind. Es bietet Hilfe beim Übergang in einen anderen Lebensabschnitt und gewährleistet eine individuelle Tagesbetreuung, die den jeweiligen Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung gerecht wird.

Orientiert am Normalisierungsprinzip bieten wir eine ganzheitliche, wertschätzende Förderung. Die Förderung und Begleitung setzt hierbei an den Fähigkeiten und Stärken der Menschen mit Behinderung an und basiert auf folgenden Schwerpunkten:

  • Erhaltung und Stabilisierung von Fähigkeiten
  • Erkennen, wecken und Ausbau von Fähigkeiten
  • Anerkennung und Würdigung des Menschen
  • Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

 

Seit dem September 2015 bietet die Lebenshilfe Regen e. V. in den Räumlichkeiten der Förderstätte Viechtach auch ein Angebot speziell  für Menschen mit vorwiegend körperlicher Behinderung  mit derzeit 7 Plätzen an.

Die Gestaltung des Tages ist auf die Ausführung sinngebender und fördernder Inhalte ausgerichtet. Dabei stehen die persönlichen Interessen und Talente unter der Berücksichtigung von Bezügen zum Berufs- und Arbeitsleben im Vordergrund. Auf die behinderungsbedingten Erfordernisse wird stets Rücksicht genommen, um eine optimale Förderung zu gewährleisten.

Gemeinsam mit dem jeweiligen Besucher wird ein individueller Wochenplan gestaltet, welcher einen den Erfordernissen entsprechenden Wechsel von Belastungs- und Ruhephasen beinhaltet. Es wird stets versucht, die nicht selten sehr weitgehenden körperlichen Einschränkungen mit einer Palette vielfältigster Maßnahmen so weit wie möglich zu kompensieren. Diese  reichen von einfachen technischen Hilfsmitteln  über entsprechende gezielte Trainings bis hin zur Gestaltung bzw. dem Bau von Unterstützungen, die die Ausführung von Handlungen ermöglichen, die zuvor für die Betroffenen kaum umsetzbar gewesen wären.

Im täglichen Angebot spielen die Möglichkeiten, die die Nutzung von Computern, Tablets usw. bieten eine wesentliche Rolle, da sie es der Einzelperson ermöglichen, auch ohne körperlichen Einsatz komplexe  funktionale Abläufe zu initiieren und damit entsprechende Arbeitsergebnisse zu erreichen.  Neben  den üblichen Anwendungen im Büroumfeld hat sich die Gruppe somit Kompetenzen z.B. im Bereich der Fotografie und Bildbearbeitung erworben. Die Produkte zeigen, dass auch die Personengruppe der Menschen mit schwersten Behinderungen Ergebnisse erreichen kann, die Selbstvertrauen in die eigenen Möglichkeiten und Wertschätzung  von Kunden, Freunden, Familie und Gesellschaft vermitteln.

Link zur Homepage des Projekts Rolli-Cam: https://www.rolli-cam.de/

Link zum Fotoprojekt, unterstützt durch Klaus-Dieter Neumann: http://servus-shakehands.de/

 

In den Räumen der Förderstätte wird zudem eine  teilstationäre Tagesbetreuung für 9 Erwachsene angeboten. Das Angebot richtet sich an erwachsene Menschen mit Behinderung, die aus der WfbM oder ähnlichen Arbeitsfeldern ausgeschieden sind. Es bietet Hilfe beim Übergang in einen anderen Lebensabschnitt und gewährleistet eine individuelle Tagesbetreuung, die den jeweiligen Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung gerecht wird.